Lesungen:

 

Die Bücherdiebin

von Markus Zusak

 

Eine bespielte und musisch gestaltete Lesung

mit den Wortschüttlerinnen Dorothea Theurer und Silke Geyer


Mit schwingenden Figuren, Cellospiel und Akkordeonklängen werden einzelne Episoden

des Romans „Die Bücherdiebin“gespielt, gelesen und dargestellt.

 

Wir nehmen sie mit in eine Zeit, in der Bücher zensiert und verbrannt wurden

und die Sprache als machtvolles Organ eingesetzt wurde.

Liesel hatte nicht das Glück, in der Schule lesen zu lernen. Erst später konnte ihre tiefe

Liebe zu Worten und Büchern geweckt werden, was ihr Glück und Hoffnung in dunklen

Tagen schenkte.

 

Freuen sie sich auf ausgewählten Geschichten, die sich in die Ohren der Zuhörer drängeln

und mit den lautmalerischen Worten des Autors Markus Zusak direkt ins Herz fließen.

 

Die Wortschüttlerinnen:

Silke Geyer:

Stimme, Figurenspiel, Figurenbau, Akkordeon, Idee & Konzept

Dorothea Theurer:

Stimme, Spiel, Cello, Idee & Konzept

Dauer: ca. 70 Minuten, ab 16 Jahren